Omega Logistics
PERFEKTIONIERT DEN TRANSPORT FÜR DEN PHARMABEREICH UND DAS GESUNDHEITSWESEN

Omega Logistics ist ein auf den Pharma- und Gesundheitssektor spezialisierter Logistikdienstleister. Seit seiner Gründung hat das Unternehmen ein stürmisches Wachstum erlebt und wurde 2015 Teil von Jan de Rijk. Omega Logistics hat Depots in Alkmaar, Zwolle und Houten. Von diesen Depots aus kann das Unternehmen im Prinzip jeden Kunden in den Niederlanden innerhalb von zwei Stunden bedienen.

KUNDENSPEZIFISCHER KLIMATISIERTER TRANSPORT

Jordi: „Wir transportieren medizinische Produkte, daher sind der Transport und die Transportbedingungen sehr wichtig. Schließlich geht es in fast allen Fällen um Menschenleben und das ist eine große Verantwortung, die wir sehr ernst nehmen. So ist es uns zum Beispiel sehr wichtig, dass die Produkte mit der richtigen Temperatur transportiert werden. Dazu nutzen wir verschiedene Lösungen, darunter große Kühlschränke und mobile Kühlgeräte mit Temperatursensoren. Im Großen und Ganzen läuft der Prozess wie folgt ab: Wir transportieren die Produkte vom Großhändler zu unserem Distributionszentrum in Houten und von dort aus in kleineren Fahrzeugen zu den Depots oder zu den Kunden. Die Produkte sind in der Regel in Kisten verpackt, die mit einer Anleitung zu den Lagerbedingungen versehen sind. Diese Lagerungsanweisungen lassen sich grob in Standardtransport mit einer Temperatur zwischen 15 und 25 Grad oder einer Temperatur zwischen 2 und 8 Grad unterteilen. Je nach diesen Anweisungen können die Produkte entweder auf dem normalen Transportweg oder in einem Fahrzeug mit einer mobilen Kühleinheit transportiert werden, in dem die Produkte zwischen bestimmten Temperaturwerten gehalten werden können. Diese Kühleinheiten sind GDP-zertifiziert (Good Distribution Practice), was das Qualitätsniveau im gesamten Vertriebsnetz von Medikamenten sicherstellt.“

JEDERZEIT UND ÜBERALL EINBLICK IN DIE AKTUELLEN TRANSPORTBEDINGUNGEN

Für den Transport zu den verschiedenen Kunden werden kleinere Fahrzeuge eingesetzt, damit so optimal und effizient wie möglich gefahren werden kann. Sowohl die Fahrzeuge als auch die mobilen Kühleinheiten sind mit GPS-Buddy-Systemen ausgestattet. Jordi: „Wir haben unseren eigenen Fuhrpark mit etwa 30 Fahrzeugen, die mit einem Fahrzeugortungssystem und Temperatursensoren ausgestattet sind. Darüber hinaus sind alle mobilen Kühleinheiten mit einem Fahrzeugortungssystem und Temperatursensoren ausgestattet. Es gibt mehrere Gründe, warum wir auch die Kühleinheiten mit dieser Technik ausgestattet haben. Neben unseren eigenen Fahrzeugen arbeiten wir auch mit Subunternehmern zusammen. Indem wir die Kühleinheiten mit einer Track & Trace-Lösung ausstatten, können wir ständig den genauen Standort dieser Geräte sehen. Außerdem können sich in einem Fahrzeug Produkte befinden, die bei der Temperatur im Wagen transportiert werden, während gleichzeitig Produkte in den Kühleinheiten desselben Fahrzeugs transportiert werden. Die Lösung für die Kühleinheiten ist außerdem mit einem Batteriepack ausgestattet, so dass sie mühelos 12 Stunden im Standalone-Betrieb laufen kann. So können wir jederzeit nachweisen, unter welchen Bedingungen die Produkte transportiert wurden. Die Kombination dieser unterschiedlichen Transportarten gewährleistet zudem maximale Flexibilität für den Kunden und eine optimale und effiziente Raumnutzung eines Fahrzeugs.

FLEXIBILITÄT UND KUNDENORIENTIERUNG

Omega Logistics bietet seinen Kunden ein Maximum an Flexibilität, nicht nur im Bereich des Transports, sondern auch bei den Lieferoptionen. Beispielsweise bietet es Apotheken die Möglichkeit, nachts beliefert zu werden. In diesem Fall werden die Produkte in eine Warenschleuse gelegt oder, falls gewünscht, in den Kühlraum der Apotheke umgepackt, wonach die Kühleinheit wieder mitgenommen wird. Diese Flexibilität erfordert jedoch ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. „Wir nehmen diesen Service natürlich sehr ernst, wir gehen sogar so weit, dass wir die Schlüsselbunde mit den Schlüsseln und z.B. Alarmschlüsseln mit Geräten ausgestattet haben, mit denen wir immer einen Einblick haben, wo sie sich befinden, sodass wir bei Fragen schnell handeln können. Natürlich haben wir auch dafür gesorgt, dass diese Ausrüstung nicht so leicht zu entfernen ist. Wie wir das gemacht haben? Darauf gehe ich natürlich nicht näher ein.“

KUNDENSPEZIFISCHE BERICHTE

Omega Logistics nutzt die Studio-Anwendung von GPS-Buddy nicht nur, um einen Überblick über alle Fahrzeuge und Container zu behalten, die täglich unterwegs sind. Für das Unternehmen sind die Berichtsmöglichkeiten besonders wichtig. „Nicht umsonst sagt man ständig 'Messen ist Wissen'. Natürlich nutzen wir verschiedene Berichtsmöglichkeiten, um unseren Kunden jederzeit Einblick in die Temperatur zu geben, bei der die Produkte transportiert wurden, aber die Transportbedingungen gehen für uns noch einen Schritt weiter. Da wir mit einer CANbus-Anbindung arbeiten, können wir u.a. das Fahrverhalten eines Fahrers und den Kraftstoffverbrauch sehen. Diese Informationen können genutzt werden, um die Fahrer zu ermutigen, ihre Fahrgewohnheiten noch weiter zu verbessern, aber auch, um festzustellen, welche Fahrzeuge in Bezug auf den Kraftstoffverbrauch sparsam sind.“ Intelligente Technologie hilft Omega Logistics somit dabei, seinen Service noch weiter zu perfektionieren.