FAQ

GPS-Buddy Studio 2.0.10: Auftragsanzeige und Farbgebrauch

Wird Studio in Kombination mit dem Auftrags-Modul verwendet, gibt es 2 Methoden, um Aufträge mit GPS-Buddy Studio als „Ausgeführt“ zu registrieren. Erstens besteht die Möglichkeit, mithilfe der GPS-Buddy Driver App Aufträge manuell zu starten und auszuführen. Zweitens können die Aufträge auf Basis der Position als „Ausgeführt“ registriert werden, wenn die App nicht verfügbar ist. Diese beiden Methoden sind separat in unterschiedlichen Auftragsfenstern einsehbar. Je nach gewählter Methode werden die Aufträge in der Übersicht auch in einer bestimmten Farbe angezeigt.

Anzeige ändern:

Navigieren Sie zum „Auftrags“-Fenster und klicken Sie auf das Registerblatt „Aufgaben“. Daneben wird rechts oben im Display das folgende Symbol angezeigt:

Klicken Sie auf das „Einstellungen“-Symbol, damit Sie eingeben können, welche Spalten in diesem Fenster angezeigt werden sollen. Wählen Sie „Aufträge auf Basis der Driver App“, um die Option „Auftragsstatus“ (Abbildung 1) anzuzeigen.

 

Wenn „Aufträge auf Basis der Position abmelden“ angewandt wird, wählen Sie die Option „Positionierung Status“ (Abbildung 2).

 

Wenn das Modul „Packaging/Assets“ nicht erworben wurde, wird empfohlen, diese Felder nicht anzuzeigen, um die Übersichtlichkeit des Fensters zu erhalten.

Abbildung 1 Abbildung 2

Daneben muss auch im Registerblatt „Auftrags-Zeitplan“ die Einstellung geändert werden. Dazu klicken Sie rechts oben auf das Einstellungen-Symbol und selektieren eine der 2 verschiedenen Funktionen.

Selektieren Sie eine der folgenden Möglichkeiten:
„Auftragsstatus anzeigen“       > Wenn die Abmeldung auf Basis der Driver App stattfinden muss.
„Positionsstatus anzeigen“      > Wenn die Abmeldung auf Basis der Position stattfinden muss.

  Beschreibung des Farbgebrauch im „Auftragszeitplan“-Fenster
  Auftrag noch nicht ausgeführt
  Auftrag „zu früh“ ausgeführt
  Auftrag „pünktlich“ ausgeführt
  Auftrag „zu spät“, aber noch innerhalb des Zeitfensters ausgeführt
  Auftrag nicht oder eventuell außerhalb des Zeitfensters ausgeführt
  Auftrag begonnen, mit Driver App, aber noch nicht abgeschlossen

GPS-Buddy Studio 2.x: Verknüpfung von Tachometer-Fahrer-Karten

Um zu bewirken, dass Fahrer-Tachometer-Angaben richtig ausgelesen werden und die Fahrernamen in den Berichten und Displays in Studio angezeigt werden, muss zuvor im System ein Fahrer mit Fahrer-Kartennummer angelegt werden.

Wenn die Spalte nicht sichtbar ist, wie in oben stehendem Beispiel, können Sie diese sichtbar machen, indem Sie rechts oben auf den Steckschlüssel klicken. Im folgenden Display können Sie dann die Option „Driver“ aktivieren, damit diese Spalte sichtbar wird.

Die IDs, die hier als Nummer ausgeschrieben werden, müssen mit den Benutzern verknüpft werden. Navigieren Sie dazu zu „Einstellungen“ > „Sicherung“ > „Benutzer“. Suchen Sie den betreffenden Fahrer/Benutzer und geben Sie die Fahrerausweisnummer ein und sorgen Sie dafür, dass die Option „Fahrer/Driver“ angekreuzt ist.

Allgemeines: Wie funktioniert die GPS-Buddy-Einheit eigentlich?

Unsere Systeme sind mit einer GPRS- und GSM-Antenne versehen. Mithilfe der GPS-Antenne kann das System präzise bestimmen, wo sich Ihr Fahrzeug befindet. Einmal pro Minute wird diese Position an unsere zentrale Datenbank übermittelt. Dies ist möglich, da das System mit einer GSM-Antenne versehen ist und darüber eine Verbindung zu unserer zentralen Datenbank herstellt. Diese verarbeitet die über das System geschickten Daten und macht diese für Sie sichtbar und konkret.
GPS-Buddy XL en XS

GPS-Buddy-System: Defektes oder nicht registriertes System

Wenn Sie ein defektes oder nicht registriertes GPS-Buddy-System haben, gibt es einige Aktionen, die Sie selbst durchführen können, um das betreffende System wieder in den Online-Modus zu versetzen.

 

Ungehinderten GSM/GPS-Empfang
Unsere Systeme benötigen einen GSM-/GPS-Empfang, um die Daten des Fahrzeugs an unsere Datenbank übertragen zu können. Wenn das Fahrzeug drinnen steht oder wenn das Fahrzeug in der Nähe von Orten steht, an denen viele GSM-/GPS-Störungen auftreten, kann dies die ordnugsgemäße Wirkung des GSM-/GPS-Signals negativ beeinträchtigen. Versuchen Sie Ihr Fahrzeug an einem Ort abzustellen, wo ein ungehinderter GSM-/GPS-Empfang möglich ist.

Hard Reset
Es ist möglich, selbst einen Hard Reset Ihres GPS-Buddy-Systems durchzuführen. Dazu müssen Sie den Min-Pol der Fahrzeugbatterie für kurze Zeit von der Batterie entfernen. Das System wird erneut starten, wenn Sie diesen Min-Pol wieder anschließen.

GPS-Buddy Studio 2.x: Anlegen eines neuen Fahrers, inkl. ID-Button

Eingeben in GPS-Buddy Studio bei/vor Erteilung des Schlüssels

Wenn die Schlüssel bzgl. der Studio-Anwendung eingegeben werden müssen, können Sie dies tun, indem Sie im nächsten Menü wie folgt navigieren: „Einstellungen“ > „Sicherung“ > „Benutzer“.

Wenn das Display mit der Benutzer-Übersicht erscheint, können Sie in der rechten oberen Ecke die Schaltfläche „Hinzufügen“ anklicken.

In das nächste Display können die Daten des Fahrers eingegeben werden.

Im oben dargestellten Display-Beispiel ist zu sehen, welche Daten mindestens eingegeben werden müssen. Eine wichtige Option ist das Kreuzchen bei „Fahrer“, sodass dieser Name auch tatsächlich mit einer Fahrt verknüpft werden kann.

Eingeben in GPS-Buddy Studio bei bereits erteilten Schlüsseln

Wenn die Schlüssel nicht mehr vorhanden sind, um den Vorgang wie oben beschrieben auszuführen und die Schlüssel bereits verwendet werden, ist es möglich, die verwendeten Schlüssel bzgl. Studio sichtbar zu machen, damit diese doch noch eingegeben werden können.

Gehen Sie dazu zum Karten-Display„ klicken Sie rechts oben im Display auf den Steckschlüssel.  Im Einstellungen-Display sehen Sie die Option „Fahrer“, mit der Sie den ID-Button im Karten-Display wieder sichtbar machen können.

Gegen Sie beim Fahrer den oben beschriebenen Wert des Fahrers ein.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Anlegen eines neuen Fahrers, inkl. ID-Button

Eingeben in die GPS-Buddy-Webanwendung bei/vor Erteilung des Schlüssels

Navigieren Sie zu „Einstellungen“ und selektieren Sie dort die Option „Benutzer“.

Wenn das Display angezeigt wird, in dem rechts oben die Benutzer angegeben werden, selektieren Sie „Button hinzufügen“.

Nach dem Anklicken von „Button hinzufügen“ wird ein Pop-up-Fenster angezeigt, in dem die Fahrerdaten eingegeben werden müssen. Im folgenden Beispiel sehen Sie, welche Angaben mindestens eingegeben werden müssen. Es handelt sich um den Vor- und Nachnamen des Fahrers. Selbstverständlich ist dabei die Eingabe des ID-Buttons wichtig. Diesen können Sie vom ID-Button ablesen.

Achten Sie darauf, dass die Option für den Fahrer auch aktiviert ist, um zu gewährleisten, dass diese auch mit den gemachten Fahrten verknüpft werden können. Sobald der ID-Button in einem der Fahrzeuge angemeldet wird, wird der eingegebene Name angezeigt und die Fahrten werden mit dem betreffenden Fahrer verknüpft.

Eingeben in die GPS-Buddy-Webanwendung bei bereits erteilten Schlüsseln

Grundsätzlich ist dieser Vorgang identisch zum vorangehenden, nur der Schlüsselcode ist nicht ablesbar, da dieser bereits benutzt wird. Wenn ein Fahrer seinen ID-Button anbietet, kann das System noch keinen Namen damit verknüpfen und in der Webanwendung wird der Schlüsselcode angezeigt.

Dieser Code wird entweder übertragen oder aus diesem Display kopiert, um ihn in dasselbe Menü wie im vorherigen Schritt einzugeben. Berücksichtigen Sie, dass Fahrten nicht rückwirkend verknüpft werden können. Darum ist es zu empfehlen, immer die zuvor beschriebene Methode zur Verknüpfung der ID-Buttons anzuwenden.

GPS-Buddy Studio v2.x: Wie erzeuge ich eine grafische Ansicht der Route?

In der GPS-Buddy Studio-Software erstellen Sie eine grafische Ansicht der Route, indem Sie im Karten-Display die Schaltfläche „Routen“ anklicken und anschließend ein Fahrzeug selektieren. Jetzt wird die Route des Fahrzeugs grafisch dargestellt.

Indem Sie das Datum auswählen und anpassen, können Sie einen Tag in der Vergangenheit anzeigen oder einen längeren Zeitraum selektieren.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Wie erzeuge ich eine grafische Ansicht der Route?

In der GPS-Buddy-Webanwendung können Sie die Route eines Fahrzeugs grafisch anzeigen lassen, indem Sie im Karten-Display auf die Schaltfläche „Routen“ klicken. Jetzt wird die Route des ausgewählten Fahrzeugs grafisch dargestellt.

Indem Sie das Datum auswählen und anpassen, können Sie einen Tag in der Vergangenheit anzeigen oder einen längeren Zeitraum selektieren.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Wie lösche ich einen automatisch generierten Bericht oder wie ändere ich diesen?

Um einen automatischen Bericht anzupassen oder zu löschen, melden Sie sich bei der GPS-Buddy-Webanwendung an und klicken hier auf „Bericht“. Anschließend wird rechts oben im Display die Schaltfläche „Bericht planen“ angezeigt.

Klicken Sie danach auf den zu bearbeitenden Bericht und wählen Sie zwischen den folgenden Optionen:

Neu:                 um einen neuen Bericht zu erstellen.
Bearbeitet:      um den Bericht zu bearbeiten, z. B. um ein anderes Fahrzeug/einen anderen Benutzer einzustellen
Löschen:          um den automatischen Bericht zu löschen

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung für die GPS-Buddy-Webanwendung finden Sie hier 

GPS-Buddy hat eine Vielzahl an E-Learning-Videos für Sie erstellt, in denen der Gebrauch der GPS-Buddy-Webanwendung erklärt wird.
Besuchen Sie uns YouTube Kanal für die E-Learning-Videos.

GPS-Buddy Studio v2.x: Wie kann ich einen Fahrer mit einem Fahrzeug verknüpfen?

Wenn Sie einen Fahrer mit einem Fahrzeug verknüpfen möchten, navigieren Sie zur Studio-Software, zum Menüpunkt „Fahrzeug & Fahrer“ und anschließend zur „Fahrer-Historie“.

GPS-Buddy studio bestuurdersgeschiedenis

An der rechten Seite des Displays wird die Fahrer-Historie angezeigt. Klicken Sie rechts oben auf „Hinzufügen“ und selektieren Sie im Pull-down-Menü den Fahrer, das Fahrzeug und die Aktivität Ihrer Wahl.

GPS-Buddy studio bestuurdersgeschiedenis

Indem Sie anschließend links unten im Fenster auf „OK“ klicken, bestätigen Sie Ihre Auswahl und der ausgewählte Fahrer ist mit dem betreffenden Fahrzeug verknüpft.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Wie kann ich einen Fahrer mit einem Fahrzeug verknüpfen?

Wenn Sie einen Fahrer mit einem Fahrzeug verknüpfen möchten, navigieren Sie in der Webanwendung zum Menüpunkt „Einstellungen“ und anschließend zur „Fahrer-Historie“.

GPS-Buddy bestuurdersgeschiedenis

Öffnen Sie die Fahrer-Historie durch einen Doppelklick auf das betreffende Fahrzeug. Klicken Sie anschließend auf „Hinzufügen“ in der rechten oberen Ecke und selektieren Sie im Pull-down-Menü den Fahrer Ihrer Wahl.

GPS-Buddy bestuurdersgeschiedenis

Klicken Sie nach dem Auswählen des Fahrers auf Speichern, um Ihre Auswahl zu bestätigen und schließen Sie die Fahrer-Historie, indem Sie links unten im Fenster auf „Schließen“.
Der ausgewählte Fahrer ist jetzt mit dem betreffenden Fahrzeug verknüpft.

GPS-Buddy Studio v2.x: Wo ändere ich den Namen eines Fahrzeugs?

Um einen Fahrzeugnamen zu ändern, navigieren Sie in der Studio-Software-Webanwendung zum Menü „Fahrzeug & Fahrer“ und anschließend zu „Fahrzeuge“.
Suchen Sie das Fahrzeug, das Sie bearbeiten möchten.

GPS-Buddy Studio v2.x: Waar verander ik de naam van een voertuig ?

Führen Sie einen Doppelklick auf dem gewünschten Fahrzeug bei „Fahrzeug bearbeiten“ aus und ändern Sie den Namen im „Fahrzeug“-Feld.

GPS-Buddy Studio v2.x: Waar verander ik de naam van een voertuig ?

Klicken Sie abschließend auf „Ausführen“, um Ihre Änderungen zu speichern.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Wo ändere ich den Namen eines Fahrzeugs?

Um einen Fahrzeugnamen zu ändern, navigieren Sie in der Webanwendung zum Menü „Einstellungen“ und anschließend zu „Fahrzeuge“.
Suchen Sie das Fahrzeug, das Sie bearbeiten möchten.

GPS-Buddy Webapplicatie 2.0: Waar verander ik de naam van een voertuig ?

Führen Sie einen Doppelklick auf dem gewünschten Fahrzeug bei den Fahrzeug-Details aus und ändern Sie den Namen im „Fahrzeug“-Feld.

GPS-Buddy Webapplicatie 2.0: Waar verander ik de naam van een voertuig ?

Klicken Sie abschließend auf „Speichern“, um Ihre Änderungen zu speichern.

GPS-Buddy Studio v2.x: KM-Stände weichen ab

Wenn die Kilometerstände abweichen, können Sie einen neuen Kilometerstand eingeben (eichen).

Selektieren Sie im oberen Menübalken „Fahrzeug & Fahrer“ und danach „Zeiträume“.
Selektieren Sie in der linken Spalte das Kennzeichen, für das Sie die Eichung durchführen möchten.
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“ rechts oben im Display.

GPS-Buddy Studio: km standen wijken af

 

Geben Sie die Werte hinter „Kilometerzähler“ und „Datum/Zeit“ ein und klicken Sie anschließend auf „Speichern“.
Sobald diese gespeichert wurden, sind die eingegebenen Werte im rechten Bereich des Displays sichtbar. Selektieren Sie diese Spalte und klicken Sie auf die Schaltfläche „Zeitraum Daten verarbeiten“, um die Eichung durchzuführen und eine Faktorkorrektur berechnen zu lassen. Nachdem die Schaltfläche „Zeitraum Daten verarbeiten“ angeklickt worden ist, wird die „Verarbeitet“-Spalte auf „True“ gewechselt.

GPS-Buddy Studio: km standen wijken af

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: KM-Stände weichen ab

Wenn die Kilometerstände abweichen, können Sie einen neuen Kilometerstand eingeben (eichen).

Klicken Sie auf „Einstellungen“ und selektieren Sie im Menü „Fahrzeuge“.
Öffnen Sie das betreffende Fahrzeug, indem Sie dies zweimal anklicken.

GPS-Buddy webapplicatie 2.0: KM standen wijken af.

Geben Sie den KM-Stand in das Feld „Kilometerzähler“ ein. Im oben genannten Beispiel ist dieser 123456. Dieser Wert muss ohne Kommas oder Punkte eingegeben werden.
Vergessen Sie nicht, das korrekte Datum in Kombination mit der richtigen Uhrzeit anzugeben. Klicken Sie nach der Eingabe der oben genannten Daten auf die Schaltfläche „Hinzufügen“, sodass der eingegebene Wert in den unteren Bereich verschoben wird.

GPS-Buddy webapplicatie 2.0: KM standen wijken af.

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Zeiträume verarbeiten“, um einen korrigierten Faktor berechnen zu lassen und die Eichung durchzuführen.

GPS-Buddy webapplicatie 2.0: KM standen wijken af.

Klicken Sie anschließend auf „Speichern“, um die Eichung zu speichern.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Fahrten hinzufügen

Selektieren Sie im Display „Fahrten“ den Zeitraum, für den Sie eine Fahrt hinzufügen möchten;

GPS-Buddy webapplicatie 2.0: Ritten toevoegen

Klicken Sie einmal auf eine bestehende Fahrt, sodass diese sich orange färbt und klicken Sie auf „Fahrten hinzufügen“ oben im Display. Füllen Sie danach die Felder für die Fahrt und die Entfernung in Metern aus.

GPS-Buddy webapplicatie 2.0: Ritten toevoegen

Klicken Sie nach dem Eingeben auf „Speichern“ und die Fahrt wird hinzugefügt.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Ich habe mein Passwort vergessen

Sie können Kontakt mit der Person innerhalb Ihres Unternehmens aufnehmen, die die Administratorrolle für diese Anwendung hat, um ein neues Passwort zu erhalten.

Sollten Sie nicht wissen, wer diese Person in Ihrem Unternehmen ist oder wenn Ihr Unternehmen mit der vorherigen Version der Webanwendung arbeitet, ist das
kein Problem. Senden Sie einen Hilfe-Antrag an support-de@gps-buddy.com oder telefonieren Sie mit unserem Kundendienst +49(0)211 52 391 382. Sie erhalten ein neues Passwort, das an die bei uns gespeicherte E-Mail-Adresse gesendet wird. Halten Sie Ihren Benutzernamen zur Verfügung!

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Passwort ändern

Im Menü können Sie Ihr eigenes Passwort ändern.
Wenn Sie hierauf klicken, gelangen Sie zum Display „Passwort ändern“.

GPS-Buddy webapplicatie 2.0: Wachtwoord wijzigen

Geben Sie hier zweimal Ihr neues Passwort ein und klicken Sie auf „Speichern“, um es zu bestätigen. Ihr neues Passwort gilt ab sofort.

Nur Personen innerhalb Ihres Unternehmens mit einer Administratorrolle für diese Anwendung können Passwörter ändern.

GPS-Buddy Studio v1.x: Alle Fahrzeuge geben falsche Positionen an

Wenn in Ihrer GPS-Buddy-Studio-Version 1.x die Positionen der Fahrzeuge nicht korrekt sind, starten Sie den SYNC Service Manager neu.

Dies machen Sie wie folgt:
1. Öffnen Sie SyncServiceManager.exe
2. Klicken Sie auf den blauen Stecker
3. Warten Sie bis der Stecker aus der Steckdose entfernt ist und klicken Sie dann nochmals auf den blauen Stecker.

GPS-Buddy-Webanwendung 2.0: Fehler beim Einloggen (Login) in der Webanwendung

Prüfen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort. Berücksichtigen Sie, dass beide großbuchstabensensibel sind. Ihren Browser-Verlauf und Cookies löschen. Sie können die folgenden Schritte ausführen, um das Anmeldungsproblem zu beheben.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Sicherung“ und dann auf „Browserverlauf löschen“. Aktivieren Sie das Feld für jede Datenkategorie, die Sie löschen möchten.
  2. Aktivieren Sie das Optionsfeld „Daten favorisierter Websites speichern“, wenn Sie nicht möchten, dass die Cookies und Dateien für Websites in Ihrer Favoritenliste gelöscht werden.
  3. Klicke Sie auf „Löschen“. Wenn Ihr Browserverlauf viele Dateien enthält, kann dies einen Moment dauern.

Allgemeines: Meine Einheit wurde gerade repariert, aber es wird nichts angezeigt

Wenn die Einheit kein GSM-Signal empfängt, kann es sein, dass nichts registriert wurde. Die Einheit kann ihre Daten nicht an unsere zentrale Datenbank senden, aber speichert wohl alle Positionen. Sobald die Einheit wieder GSM-Kontakt hat, sendet sie ihre Positionen wieder an unsere zentrale Datenbank. Während des Abruf-Prozesses der gespeicherten Daten können Sie die Position Ihres Fahrzeugs nicht sehen. Sobald die Einheit vollständig aktualisiert wurde und alle gespeicherten Daten abgerufen hat, können Sie die aktuellen Positionen wieder sehen.

GARMIN-Navigation: Wie aktualisiere ich meine Karten?

Om uw Garmin systeem te beheren of de kaarten van uw Garmin systeem te vernieuwen, kunt u Garmin Express downloaden.

Um Ihr Garmin-System zu verwalten oder die Karten Ihres Garmin-Systems zu aktualisieren, laden Sie bitte Garmin Express herunter.

Garmin Express ist Software zur Verwaltung Ihrer Garmin-Geräte.

  • Ihre Karten aktualisieren
  • Aktivitäten auf Garmin Connect hochladen
  • Ihre Produkte registrieren.
  • Karten mit Golfplätzen aktualisieren

Navigieren Sie zu http://software.garmin.com/nl-NL/express.html , um Garmin Express herunterzuladen.