Bei Omega Logistics handelt es sich um einen logistischen Dienstleister, der sich auf den Medikamenten- und Pflegebereich spezialisiert hat. Seit der Gründung wächst das Unternehmen sturmartig und ist seit 2015 Teil von Jan de Rijk. Omega Logistics hat Depots in Alkmaar, Zwolle und Houten. Hierdurch ist es reintheoretisch möglich, jeden Kunden in den Niederlanden innerhalb von zwei Stunden zu beliefern. Der Transport medizinischer Produkte zu beispielsweise Patienten, Apotheken und Gesundheitseinrichtungen erfordert spezifische Kenntnisse, sowohl hinsichtlich des Handels als auch des Transports. Jordi de Koning, Chef KAM, Innovation, Projekte und ICT bei Omega Logistics erzählt, inwiefern intelligente Technologie das Unternehmen bei der sorgfältigen und pünktlichen Transportdurchführung unterstützt.

 

Konditionierter individualisierter Transport

Jordi: „Wir transportieren medizinische Produkte, das heißt, dass der Transport und die Transportbedingungen sehr wichtig sind. Es geht eigentlich immer um ein Leben und diese große Veratwortung nehmen wir sehr ernst. Uns ist z. B. sehr wichtig, dass die Produkte bei der richtigen Temperatur transportiert werden. Hierfür nutzen wir diverse Lösungen, z. B. große Kühlschränke und mobile Kühleinheiten mit Temperatursensoren. Im Großen und Ganzen sieht der Prozess folgendermaßen aus: wir tranportieren die Produkte vom Großhändler zu unserem Vertriebszentrum in Houten und von dort in kleineren Fahrzeugen zu den Depots oder den Konsumenten. Die Produkte sind in der Regel in Kisten verpackt und mit Hinweisen zur Aufbewahrung versehen. Die Hinweise zur Aufbewahrung lassen sich grob in den Standardtransport (bei Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad) und eine Transportemperatur zwischen 2 und 8 Grad einteilen. Diesen Hinweisen entsprechend, erfolgt entweder ein Standardtransport oder aber ein solcher mit einem Fahrzeug, das über eine mobile Kühleinheit verfügt und einen Transport der Produkte bei den besagten Temperaturen ermöglicht. Diese Kühleinheiten tragen das GDP-Zertifikat (Good Distribution Practice), was die Qualität rundum das Vertriebsnetzwerk gewährleistet”

GPS-Buddy klant Omega Logistics Jordi
GPS-Buddy klant Omega Logistics bus

Immer und überall Übersicht über die aktuellen Transportbedingungen

Für den Transport zu den verschiedenen Konsumenten nutzen wir kleinere Fahrzeuge, sodass die Fahrten möglichst optimal und effizient erfolgen. Sowohl die Fahrzeuge als auch die mobilen Kühleinheiten sind mit GPS-Buddy Systemen ausgestattet. Jordi: „Wir haben einen eigenen Fuhrpark mit etwa 30 Fahrzeugen, die jeweils mit einem Fahrzeugortungssystem und Temperatursensoren ausgestattet sind. Auch alle mobilen Kühleinheiten haben ein solches Fahrzeugortungssystem und Temperatursensoren. Hierfür gibt es mehrere Gründe. Neben unseren eigenen Fahrzeugen arbeiten wir auch mit Subunternehmern; dank der Track & Trace-Lösung sind wir in der Lage auch diese Einheiten zu orten. Außerdem besteht die Möglichkeit, mit einem Fahrzeug sowohl ungekühlte als auch – in den Kühleinheiten – gekühlte Produkte zu transportieren. Die Kühleinheiten sind mit einem Akkupack ausgestattet und können somit mühelos 12 Stunden lang im Stand-Alone-Modus laufen. Auf diese Weise können wir jederzeit angeben, unter welchen Bedingungen die Produkte transportiert wurden. Die Kombination der verschiedenen Transportarten ermöglicht dem Konsumenten zudem die maximale Flexibilität und die optimale und effiziente Nutzung des Laderaums.

Flexibilität und Kundenorientierung

Omega Logistics bietet seinen Kunden sowohl beim Transport als auch bei den Bevorratungsmöglichkeiten die maximale Flexibilität. Apotheken haben beispielsweise die Möglichkeit nachts bevorratet zu werden. In diesem Fall werden die Produkte in der Warenschleuse oder – sofern gewünscht – im Kühlraum der Apotheke platziert. Die Kühleinheit wird dann direkt wieder mitgenommen. Diese Flexibilität erfordert jedoch ein großes Verantwortungsbewusstsein. „Diese Dienstleistungen nehmen wir sehr ernst, wir gehen sogar so weit, dass die Schlüssel mit einem Alarmsystem ausgestattet sind, was es uns ermöglicht, diese zu orten und bei Fragen schnell zu handeln.  Selbstverständlich haben wir dafür gesorgt, dass sich diese Geräte nicht problemlos entfernen lassen. Wie wir das gemacht haben? Diese Details behalte ich selbstverständlich für mich.“

GPS-Buddy XS-systeem
GPS-Buddy klant Omega Logistics wagenpark

Individualisierte Berichte

Omega Logistics verwendet die Studio-Umgebung von GPS-Buddy nicht nur zur Kontrolle der Fahrzeuge und Container. Für das Unternehmen zählen vor allem die Möglichkeiten zur Berichterstattung. „Die Leute rufen nicht umsonst bei allen passenden und unpassenden Gelegenheiten ‚Messen heißt Wissen‘. Wir nutzen diverse Möglichkeiten zur Berichterstattung, um den Konsumenten jederzeit Einsicht in die Temperatur während des Transports zu gewähren. Aber die Transportbedingungen sind bei uns weitreichender. Da wir mit einer CANbus-Kopplung arbeiten, haben wir unter anderem die Übersicht über das Fahrverhalten eines Fahrers und den Brennstoffverbrauch. Diese Informationen können Fahrer motivieren, Ihr Fahrverhalten weiterhin zu verbessern, helfen uns aber auch, bei der Analyse der spritsparenden Fahrzeuge. Auf diese Weise hilft intelligente Technologie Omega Logistics dabei, seine Dienstleistungen weiterhin zu perfektionieren.